Posts

Tag 76 - Ab aus dem Urlaub

Bild
So es ist immer noch Freitag, der 13. Kurz vor 24h. Und ich habe noch immer Energie, einen Post zu schreiben. Heute ist ein Glückstag für mich. Wieso? Weil ich wieder back on Track bin. Weil ich endlich richtig Gas geben kann. So blöd es jetzt klingen mag, aber "endlich" ist der Urlaub vorbei.

Die letzten beiden Wochen mit meinem Freund waren super. Wir waren an unserem Jahrestag in der Oper, abends Essen, haben Ausflüge gemacht und waren sogar noch zwei Tage auf Fehmarn. Dieser Tapetenwechsel hat echt gut getan. Mal raus aus den gewohnten 4 Wänden. Die Zeit am Meer und mit ihm war wunderbar. Das Rauschen der Wellen bringt mich immer sofort ins Jetzt. Die Zeit scheint still zu stehen. Einfach nur ich und die Weite des Meeres. Den Kopf leeren um wieder Platz für neue Gedanken zu machen. Platz für den Weg nach vorne.


Überhaupt bin ich sehr glücklich über die wunderschöne Beziehung mit meinem Freund. Ich liebe ihn so sehr und es ist so ein schönes Gefühl, jemanden zu haben, bei…

Tag 70 - Wenn die Leidenschaft fehlt

Wow hatte ich schon mal so eine lange Sendepause? Ich glaube nicht. Ich habe das Schreiben sooo sehr vermisst. Irgendwie will ich einen Post machen, aber ich habe noch keinen Plan, von was. Soll ich jetzt erzählen, wie es mir die letzten 10 Tag ergangen ist? Ich schreib einfach mal los. Das ist ja am besten. Dann kommt immer was dabei raus. Also los.

Auf jeden Fall mache ich mir die ganze Zeit Gedanken über mein Soulbusiness. Dazu muss ich sagen, dass mein Freund und ich gerade zwei Wochen Urlaub haben und ich eigentlich Abstand von meiner "Arbeit" nehmen wollte. So oft haben wir ja nich zwei Wochen am Stück zusammen. Also wieso geniesse ich nicht einfach die Zeit und das Nichtstun? Wieso chille ich nicht einfach wie sonst, als ich noch meinen regulären Job hatte?

Ich fühle mich so startklar, will loslegen, aber bin gerade noch gebremst. Tausende Gedanken schwirren durch meinen Kopf: Ich will den Blog professionell starten. Aber ich habe noch keine Artikel geschrieben. Ich w…

Tag 61 - Alles im Fluss

Bild
Ich habe mal eben wieder meinen Ordner in die Hand genommen und meine Ziele angeschaut. Denn diese sollte man ja auch immer mal wieder anschauen und ev. die Zeiten und Zahlen anpassen, um den Fortschritt dokumentieren zu können. Also, was das Buch betrifft, hinke ich ja hinterher, aber das ist ja bekannt. (Ich sollt echt mal wieder schreiben. Mensch.)

So es gibt News. Ich wusste ja immer nicht, WIE ich etwas machen soll. Ich kenne nur mein WARUM ich das tue, was ich tue. Und mein Warum ist nach wie vor noch 

dass du als Frau glücklich wirst und das Leben deiner Träume leben kannst
So. Aber das Coole an der Sache ist, dass sich der Nebel nach und nach lichtet und ich immer mehr sehe, wohin die Reise geht. Am Wochenende habe ich Fotos für meine später mal geplante Coaching Business Website gemacht. Wunderschön an der Elbe. Ich hatte vorher ein Bild im Kopf, wie die Seite aussehen sollte, was ich an habe usw. Ich war auch schon im Kontakt mit einer Webdesignerin, also alles super.
Hm. Aber…

Tag 58 - negative in positive Situation wandeln

Gestern war mal wieder so ein Tag voller Zeichen. Und ein Tag, an dem ein paar Frauen eine auf den ersten Blick negative Situation in eine positive umgewandelt haben.

Vor ein paar Wochen habe ich einen VHS Kurs zum Thema PR in eigener Sache gebucht. Und der sollte gestern stattfinden. Aber: Er fand nicht statt. Die Kursleiterin krank. Tja, irgendwie hätte man ja mal meinen können, dass man im Zeitalter von eMail ind Whats app die Teilnehmer hätte vorher informieren können.

Nach 20 Minuten also die Info: Kein Kurs. Ich habe mal so die Reaktionen der Kursteilnehmer beobachtet. Manche waren genervt, habe ihre Sachen gepackt und sind ohne Tschüss zu sagen abgehauen. Andere haben sich in eine Liste für den Ersatztermin eingetragen. Bei manchen hatte ich sogar das Gefühl, sie warten noch kurz, ob nicht doch noch jemand zur Tür reinschneit und einen Kurs gibt, weil immerhin sind wir ja alle extra "angereist".

Und wisst ihr was: Diejenige, die den Kurs hätte halten sollen, hiess Kar…

Tag 56 - Unsicherheit ist Sicherheit

Mein letzter Arbeitstag
Heute war er also,  mein letzter Arbeitstag. Ich bin nochmals ganz bewusst den Weg ins Büro gegangen um mir klar zu machen, heute endet eine Lebensphase, die einer neuen Platz macht.

Ich bin gerade nach Hause gekommen und fühl mich so unendlich getragen, so vollkommen, so eins. Ich fühle, dass sich nun endlich der Fluss lösen kann, der so lange hinter einer Staumauer zurückgehalten wurde. Ich kann es so sehr fühlen. Endlich kann der Erfolg zu mir kommen. Endlich bin ich bereit, anzunehmen, mein Potential zu entfalten und völlig auszuschöpfen. Das fühle ich. Und während ich das schreibe, rollen die Tränen der Erleichterung.


Unsicherheit ist Sicherheit
Da ist diese unbeschreibliche Sicherheit in mir. Eine Sicherheit, die ich spüre, weil ich bereit bin, zu 100% den Weg des Herzens zu gehen. Weil ich mich dem geöffnet habe. So geborgen habe ich mich in Zeiten des Jobs nicht gefühlt. Schon witzig, was. Da denke ich, ich habe Sicherheit im Job, fühle mich aber unsiche…

Tag 51 - Morgenroutine

Heute Morgen habe ich es mal wieder geschafft, nich kurz vor knapp aufzustehen. Auf allen Podcasts, die sich mit Persönlichkeitsentwicklung & Co beschäftigen, wird immer von der Morgenroutine gesprochen. Hm. eigentlich bin ich ja nicht der Typ, der irgendwas von Routine hält. Ich kann Routine nicht ab. Vielleicht hat mich das auch immer abgehalten, mich mal tiefer mit dem Thema Morgenroutine zu beschäftigen.

Was hier nicht gemeint ist, ist die gewöhnliche Alltagsroutine bzw. der Alltagstrott, womit ich es immer etwas assoziiert habe. Gemeint ist vielmehr die Zeit für einen selber, ohne Stress morgens aufzustehen, sich in Ruhe und Muse für den Tag fertig zu machen.

Heute habe ich es wieder mal erlebt, wie toll das ist, wenn ich auf die Uhr schaue und noch 2,5 Stunden nur für mich habe, bevor ich aus dem Haus muss. Extrem müde war ich jetzt nicht, denn ich habe mir einen kleinen Trick zurechtgelegt: Gestern Abend vor dem Einschlafen habe ich mir gesagt, dass ich morgen Früh fit &…

Tag 48 - 💝 Mein Herz schlägt wieder lauter

Also Leute, gestern hatte ich noch eine Gespräch mit meiner Chefin. Es war sehr persönlich. Sie wollte nochmal mit mir quatschen, bevor ich mich nächsten Freitag endgültig vom Acker mache. Was ich so vorhabe usw. Dann habe ich ihr erzählt, dass ich mich als Coach im spirituellen Bereich selbstständig machen möchte und aktuell mein Buch über 10 Jahre narzisstischen Psychoterror schreibe und den Weg zu meinem glücklichen Leben. Ich wollte da ganz ehrlich sein. Wenn ich das schaffe, schaffen das andere auch. Ich will einfach anderen, die in einer ähnlichen Lage sind mit meiner Story Mut machen, sie inspirieren. Ihnen zeigen, dass es geht. Dass man ein glückliches Leben kann.

💝 Und wow - wann immer ich über meine Vision, Träume und Herzprojekte reden kann, geht mein Herz auf. das hat soooo gut getan, dass ich mir überlege, demnächst auch einen Podcast oder youtube Kanal zu starten. Auf einmal spürte ich es wieder: Das Kribbeln.
💝 Als zweites stand ja gestern noch mein Termin beim Arbeitsam…