Posts

Es werden Posts vom August, 2017 angezeigt.

Tag 32 - offiziell arbeitslos

Bild
Auf dem Amt - da gibt's koa Sünd' Heute bin ich dann also zum Arbeitsamt gegangen und habe mich arbeitslos gemeldet. Ist ja nicht das erste Mal. Als ich letztes Jahr hier nach 10 Jahren Exil ankam, musste ich das auch tun.

Leute, das ist nicht schlimm und tut auch nicht weh. Ich kam mir nicht doof vor. Die Frauen dort sind alle sehr nett und keine hat mich doof angemacht, nur weil ich gekündigt habe. Ganz im Gegenteil. Ich habe alle Unterlagen für ALG bekommen, die ich brauche und einen Termin mit einer Vermittlerin. Natürlich habe ich gleich platziert, dass ich mich als Coach selbstständig machen will. Und gleich gab es eine Info, dass Ende September eine Veranstaltung zum Thema Gründerzuschuss stattfindet.

Lust auf Arbeitslosengeld habe ich natürlich nicht. Es ist mein Ansporn, mein Business gleich zumLaufen zu bringen. Andererseits habe ich ja auch in die Kasse eingezahlt, also könnte ich ja eine kurze Zeit - so nötig - Hilfe in Anspruch nehmen.


Mein Yoga Label


Gestern habe …

Tag 29 - Meine Herzensangelegenheit: Erfülltes Leben & Erfolg im Business Dank kompromisslosem Frausein

Bild
Hej hej, endlich schreibe ich mal wieder was. Lange habe ich ja nix gepostet. Mir wird das jetzt auch ehrlich gesagt zuviel, jeden Tag oder jeden zweiten Tag etwas zu schreiben. Denn mittlerweile habe ich ja seit dem 31.07.17 einige Dinge angeleiert, um meine WARUMs in die Tat umzusetzen. Da muss ich jetzt eben meine wichtigen Tasks richtig priorisieren.

Aktuell laufen:

1. Jeden Tag eine Karma Card auf Instagram posten (@caroskarma)
Warum ich das mache? 1. um mich connected zu halten und 2. weil es auch für euch da draussen hilfreich ist. Ich mache das auch mit keinem Posting Tool im Voraus. Ich mache das bewusst jeden Tag. Nehme mir Zeit für diese 20 Minuten Inspiration. Ohhhhmmmmmm

2. Mein Buch schreiben Warum ich das mache? Damit ich meine Vergangenheit endlich loslassen kann und andere Frauen in einer ähnlichen Situation ein Vorbild sein kann, ihnen Mut machen kann, dass es immer einen Ausweg gibt. Wenn ich es schaffe, mich aus der narzisstischen Hölle zu befreien, mich selbst aus ei…

Tag 20 & 21 - Ohne Geld bin ich glücklicher und freier

Bevor ich mich dem Thema widme, was mich gerade sehr beschäftigt, nämlich die Sache mit dem Geld, muss ich einfach erst mal was loswerden:

Ich bin gerade total überwältigt von den vielen berührenden Kommentaren auf meinen Facebook Post in der Rise Up & Shine Community. Dieser tolle Support und die vielen Likes, Leute, das gibt mir echt Kraft und Motivation, einfach weiter zu machen! Da hatte ich mein Leben lang Angst, endlich rauszugehen, obwohl ich sooo grosse Lust dazu hatte, hab aber immer überlegt, wie mache ich das, was erwarten die anderen - sprich auf den Kritiker in meinem Kopf gehört, der Angst nachgegeben und nix getan. Und schwupp beschließe ich am 31.7. diese Angst zu überwinden und alles rauszulassen, was da in meinem Herzen ist und ich bekomme soooo viel liebes Feedback. Die Jahre der Angst völlig unbegründet! Wieder bestätigt sich das, was ich am 15.8. gepostet habe: In der Angst liegt immer ein Geschenk. Umso grösser die Angst, umso grösser das Geschenk. Hammer. Da…

Tag 19 - Dieses Kribbeln im Bauch

Raus aus der Comfort Zone Ich kann gar nicht sagen, wie sehr es mittlerweile in mir kribbelt. Ich spüre die Signale von meinem Körper mehr und mehr. Wir werden echt noch beste Freunde ;-) Heute Früh wäre ich fast nicht aus dem Bett gekommen, man war ich müde und gerädert. Das ging mir schon die ganze Woche so. Von was eigentlich? Mir hat alles weh getan und ich hab mich echt schlapp und energielos gefühlt. (jetzt weiss ich von was: natürlich vom sitzen und schreiben. Da muss ein Ausgleich her. Das ewige hocken macht auf Dauer auch schlapp) Mein erster Wecker ging um 5, ich wollte früh raus und noch viel schaffen, bevor ich zur Arbeit muss. Aber nö, ich hab ihn schön ausgemacht und auf den um 7:30 gewartet. Äh ja, halb 8. Ich fange erst um 9:30 an ;-) Aber heute hatte ich echt kein Bock, so schlapp zu sein. Also habe ich meine A.... aus den federn geschwungen und bin zum Joggen. Raus aus der Comfort Zone! 25 Minuten am Kaifu Ufer an der frischen Luft. Besser als nix. Ich weiss ja, dass…

Tag 17 & 18 - 18 Tage Weg des Herzens - ein Zwischenbericht

Fast schon drei Wochen gehe ich nun den Weg des Herzens. Wirklich in jeder Hinsicht. Ich beschäftige mich ja schon seit fast 10 Jahren mit dem Spiritualität, aber so "nahe dran" wie seit dem 31.7. war ich noch nie. Eigentlich kurz mal Zeit, einen kleinen Zwischenbericht zu verfassen. Ich stelle mir mal selber ein paar Fragen ;-)
Hi Caro in mir, hier ein paar Fragen von mir zu deinem Selbst:1) Wie fühlst du dich heute und wie zu Beginn deiner Reise? Hm, ich lebe ja im Jetzt, woher sollte ich das also noch wissen ;-) Scherz beiseite, ich fühlte mich zu Beginn meiner Reise voller Tatendrang aber ein bisschen mulmig war mir schon. Echt, so voll jetzt ins Ungewisse? Ja. Ich war und bin immer noch überzeugt, dass der Weg des Herzens der einzig richtige ist. Denn bisher bin ich den Weg des Verstandes gegangen und dieser hat mich weder erfüllt noch weiter gebracht. Nach und nach schwand diese Mulmigkeit und ich fing an, das Unbekannte zu mögen. Heute, also 18 Tage später, fühlt es sic…

Tag 15 & 16 - In der Angst steckt immer ein Geschenk

Bild
Wie versprochen der Post von heute Abend. Also ich bin eigentlich schon viel zu müde zum schreiben, aber was muss muss und dranbleiben will ich auch. Es ist einfach so viel in den letzten Tagen passiert, dass ich unbedingt davon berichten muss.

Hammer, Hammer, Hammer - seit zwei Wochen gehe ich also den Weg des Herzens und mich schreckt mittlerweile fast nichts mehr zurück. Ich erkenne fiese kleine Tricks von meinem Verstand und habe gelernt, dass in der Angst immer ein Geschenk steckt. Ja echt. Ein Geschenk. Mit rosa Schleife und Glitzerpapier, teilweise mit Einhorn. Nee, im Ernst jetzt. Es ist echt so.

Am Sonntag habe ich zum ersten Mal das Webinar Spiritual Sunday von Laura Seiler gemacht. Sehr sehr empfehlenswert. Es gibt immer ein Wochenmotto. Das für diese Woche heisst:

MACH ES JETZT EINFACH!
Ich war ja erst etwas skeptisch. "Brauche ich das? Komm, lass mal lieber Sonntags ausschlafen." Also nicht ich war skeptisch, sondern mein Verstand wollte mich schon wieder zurückh…

Tag 14 - Das Bauchgefühl stimmt immer

Einen wunderschönen guten Morgen an euch alle. Nachdem ich mich gestern nicht nach gutem Content gefühlt habe, habe ich es gelassen. Das darf ja auch mal sein. Zwingen will ich mich nicht. Mein Energielevel war auch echt low.

So, heute. Komischer Tag. Als ich aufgewacht bin habe ich mich nicht so energetisch gefühlt, obwohl ich gestern wieder mit Sport angefangen habe und meine Aktzeichnungen aus dem Keller geholt habe. Hm. Da waren sie wieder, die Gedanken: "Du schaffst das nicht" "Du kannst nicht erfolgreich sein" "du kannst nicht verkaufen". Boa. Fuck. So ein Mist.

Ich habe dann seit langem mal wieder ein Tarot Karte gezogen. Zuvor hatte ich ein youtube Video geschaut indem Kathilena auch eine Karte zieht, also dachte ich, ich könne das auch mal wieder machen. Es war die der 7 Kelche. Verderbnis. Die Wasser der Täuschung. Wow. Wie soll ich jetzt das verstehen? War das im Bezug auf die Gedanken von heute Morgen gemeint? War es darauf bezogen, dass ich m…

Tag 13

So heute ist Tag 13. Und ich habe gerade keine Ahnung, was ich schreiben soll. Vielleicht weiss ich morgen mehr :-)

Gute Nacht
Caro

Tag 12 - So komme ich wieder zurück zum Herz

Mein Buch schreibt sich mittlerweile wie von selbst. Kaum zu glauben, dass ich den blöden Stimmen in meinem Kopf nicht schon viel eher einen Tritt in den Hintern verpasst habe. Ich mache mir auch gar keinen Kopf mehr, wer das Buch mal liest, ob die Kapitel jetzt chronologisch sinnvoll sind oder nicht, mir egal. Ich gehe kurz in mich und lass es einfach fliessen. Ich lese auch gar nicht mehr durch, was ich schon alles geschrieben habe. Hoffe mal, ich schreibe nix doppelt.. hehe 😂 Nein, das passiert natürlich nicht.

Komme gerade von meinem Job heim und es zieht mich einfach magnetisch an den Laptop. Wie toll, das jetzt Weekend ist!!! TGIF yeah!! Moment, muss mal eben die Mukke aufdrehen...So, bin wieder da. Endlich Zeit zum Schreiben und Ziele setzen. Will wirklich nochmal tief in mich gehen. 

Schreiben tut meiner Seele einfach gut. Ich lerne soviel über mich selber und kann meine Vergangenheit endlich loslassen. Mein Ziel war es, bis zum 16.08. 10.000 Wörter zu haben. Seit gestern habe …

Tag 11 - Beim Schreiben geht mein Herz auf

Ich freue mich gerade über so liebes Feedback von zwei sehr guten Freundinnen über meinen Blog und meinen Schreibstil. Danke euch! Es freut ich aus tiefstem Herzen, dass euch mein Schreibstil so gut gefällt. Und nein, ich wusste bis vor kurzem auch nicht, dass ich so gut Schreiben kann. Und ich hätte es auch nie geglaubt, dass es mich so erfüllt und ich es so gerne mache. hehe. Wer nicht wagt, der nicht gewinnt. Ich bin echt a weng stolz auf mich, dass ich meine Blockade und Angst überwunden hab und einfach angefangen habe. Zum Glück habe ich nicht mehr auf die blöden Stimmen in meinem Kopf gehört, die mich immer davon abhalten wollten. Juhuuu. Ihr könnt mich mal!
Aber heute versuche ich mich mal kürzer zu fassen als gestern... Ich will ja auch mal wieder was in meinem Büchle schreiben. Sind schon 8000 Wörter. 60000 sind mein Ziel.

Heute habe ich gemerkt, wie sehr mich das Blog schreiben inspiriert. Wie sehr es mich mit nicht nur mit euch allen verbindet, sondern auch mit mir. Gerade…

Tag 10 - Ziele setzen, aber bitte mit Herz

Gestern habe ich ja davon geschrieben, wie es ist, wenn man 100000 Ideen hat, und nicht weiss, wie wo was wieso zuerst machen. Und dass man oft Sachen macht, nur weil man sie kann, aber nicht, weil sie einen erfüllen.

Also mir ging es seit einem Jahr so. Bis zu meinem Entschluss, nur noch auf mein Herz zu hören. Ich hatte soooooo viele Ideen und hätte am liebsten mit allem gleichzeitig anfangen. Ich habe auch alles in Angriff genommen, aber nur so irgendwie und ohne wirkliches Ziel vor Augen. Kurz vor Schluss habe ich dann immer abgebrochen. Und ich weiss nicht mal genau warum. Naja, doch. Ich weiss es ganz genau. Keine Selbstverarsche mehr, Caro. Also, ich habe auf die Stimmen in meinem Kopf gehört, die mir sagten, "das schaffst du nicht", "das braucht doch keiner" usw. Ihr wisst, was ich meine. Und es war auch Angst vor dem Unbekannten. Angst davor, erfolgreich zu sein. Angst, meine Comfort Zone zu verlassen. Angst, zu mir und meinen Ideen zu stehen. Der Durchbruc…

Tag 9 - ich mache nur noch, was mein Herz zum hüpfen bringt

Ich habe es geschafft! Das Buch von Kyle Cease habe ich fertig durchgelesen und durchgearbeitet. Alle Listen sind unter Dach und Fach 😁  Ich bin echt stolz auf mich, dass ich mir genau die Zeit dafür genommen habe, die es gebraucht hat. Die letzten Kapitel haben halt einfach mehrere Tage in Anspruch genommen. So what. Das ist das erste Mal, dass ich wirklich "deep" gegangen bin und nicht schnell schnell alles überflogen habe, nur um fertig zu sein. 

Ich bin wirklich nicht mehr der gleiche Mensch wie vor zwei Wochen, soviel steht fest. Ich merke noch mehr, was mir gut tut und was nicht, was mir Energie raubt und was mir Energie gibt. Und ich werde ab sofort nur noch das machen, was mir gut tut, was mich inspiriert, was mir Freude bereitet und mein Herz zum hüpfen bringt. Klar kann ich Illustrator, Photoshop und Websites erstellen, klar kenne ich mich mit Stoffen, der Modebranche und der Lederindustrie aus. Aber: Es erfüllt mich nicht. Nicht so, dass ich morgens kribbelig aus …

Tag 8 - Visionen zu haben ist echt super 🔮

Bild
Echt schon 8 Tage rum, seitdem ich nur noch auf mein Herz höre? Crazy time.

Also Leute, ich muss euch unbedingt sagen, was hier so abgeht. Zeichen über Zeichen über Zeichen (weiter unten dann im Text)  Gestern habe ich ja die zweite Liste gemacht und euch erzählt, dass ich erst nicht so wollte und mir dann doch 100 Dinge eingefallen sind. Die besten ab Nummer 90. 
(Link zum Post von gestern) Und ich muss auch sagen, dass ich mich gestern nicht getraut habe, eine der geileren Ideen mitzuteilen. Was heisst Idee. Es ist meine Vision. Seht ihr, da ist sie wieder, die Angst, die sagt: "das ist ja utopisch" "wie willste denn das machen" "du hast doch keine Ahnung davon"

Wenn mir so ein 💩 Gedanke wieder hochkommt, dann denke ich an das:

Also wenn ich mir jetzt vorstelle, dass ich irgendwann auf dem Sterbebett liege und auf mein Leben zurückschaue, dann würde ich gerne sagen können, hey ich habe einen Beitrag geleistet, um die Welt besser zu machen. Das wäre wohl er…

Tag 6 & 7 - Dranbleiben lohnt sich

Ich bin noch immer noch dabei, die Listen zu erstellen, die man im Buch von Kyle Cease machen soll. Das nimmt aber auch gar kein Ende. 😏  Was er so auf zwei Seiten hinschreibt, kann nicht einfach in zwei Stunden gemacht werden. Einfach weiterlesen ist ja auch nicht Sinn der Sache. Dann wäre ich zwar mit dem Buch fertig hätte aber nix für mich rausgezogen. Bin jetzt schon seit 4 Tagen dran und bei Liste 3. Hier mal die Listen, die mach machen soll:

1) write down at least 100 assets
2) write down 100 assets that will available to you when you step into your true value
3) write down 100 skills that you have
4) write down 100 things that you love
5) write down 100 things that you know based on experiences that you've had in your life

Mit der ersten habe ich mich echt etwas schwer getan. Assets. Asset auf deutsch ist soviel wie Vermögen, Kapital, Vorzug - nicht zu verwechseln mit der eigenen Stärke. Man soll sich also 100 Dinge überlegen, aus denen man einen Vermögenswert ziehen kann. Youtu…

Tag 5 - Das Herz hat immer noch Recht 💖

Gestern bin ich gar nicht zum Schreiben gekommen, eine gute Freundin war mir ihrer süßen Familie in Hamburg und wir haben uns schon seit über 4 Jahren nicht mehr gesehen. Kennt ihr das - es gibt da diese Menschen, mit denen muss man gar nicht jeden Tag schreiben, man muss sich nicht einmal die Woche hören. Man hört sich oft monatelang nicht und es ist alles gut. Da ist trotzdem diese Verbindung und wenn man sich dann hört und sieht, ist es so, als wäre es gestern erst gewesen. Schon ne komische Erfindung, die Zeit ;-)

Da ist nun also diese wunderbare, schöne Frau, Anfang 40 mit zwei süßen, gesunden Kindern. Verheiratet, eigenes Haus, eigene Ferienwohnung, Katze, guter Job, keine finanziellen Nöte. Sie hat alles erreicht, was man doch zum Glücklichsein braucht, oder? Ist es nicht das, wonach so viele streben? Ist es nicht das, was so viele denken, was uns glücklich machen soll, wenn wir das erreicht haben? Aber gestern habe ich wieder einmal erlebt, dass die Rechnung


Verheiratet sein + K…